Homestory: Tapete in der #casadeldietz

Beim Wohnen ist es ja wie in der Mode: Was gut war, kommt irgendwann wieder. Cowboyboots oder Plateauschuhe zum Beispiel. Jeans mit absurd hoher Taille. Schwarze Schn√ľrstiefel von Dr. Martens mit Lederjacke, Karohemd und Band-Shirt. Auf der M√∂belmesse in K√∂ln konnte ich die Wohn-Revivals 2020 entdecken. Nicht ganz so exotisch wie mancher Modetrend, daf√ľr aber genauso cool: Art D√©co, Wiener Geflecht, Kaffeehausst√ľhle. Pastellt√∂ne, kurvige M√∂bel, Tapeten!

Zwar hatte ich noch nie Plateauschuhe oder ein Wiener Geflecht, ich trage jetzt aber Dr. Martens und habe eine wunderschöne und richtig coole Tapete im Haus! Meine #Homestory zur Tapete jetzt hier.

Homestory: Tapete in der #casadeldietz

Beim Wohnen ist es ja wie in der Mode: Was gut war, kommt irgendwann wieder. Cowboyboots oder Plateauschuhe zum Beispiel. Jeans mit absurd hoher Taille. Schwarze Schn√ľrstiefel von Dr. Martens mit Lederjacke, Karohemd und Band-Shirt. Auf der M√∂belmesse in K√∂ln konnte ich die Wohn-Revivals 2020 entdecken. Nicht ganz so exotisch wie mancher Modetrend, daf√ľr aber genauso cool: Art D√©co, Wiener Geflecht, Kaffeehausst√ľhle. Pastellt√∂ne, kurvige M√∂bel, Tapeten!

Zwar hatte ich noch nie Plateauschuhe oder ein Wiener Geflecht, ich trage jetzt aber Dr. Martens und habe eine wunderschöne und richtig coole Tapete im Haus! Meine #Homestory zur Tapete jetzt hier.

Vorteile von weißen Wänden

Ich bin ein Freund von wei√üen W√§nden. Die R√§ume wirken weniger d√ľster und deprimierend. Die Sonne, die jetzt im Winter in unser Haus strahlt, wird beeindruckend sch√∂n reflektiert und bringt wahnsinnig viel W√§rme in die Zimmer. In Kombination mit unseren farbigen M√∂beln und dem farbigen k√ľnstlichen Licht unserer Leuchten, liebe ich die Klarheit und Harmonie dank der wei√üen W√§nde in unserem Haus.

In dem Jugendzimmer unseres Sohnes ‚Äď er ist vor einigen Monaten in unser Souterrain gezogen ‚Äď haben wir auch alle W√§nde wei√ü gestrichen. Und auch seine M√∂bel sind alle wei√ü. Der Raum ist sehr gro√ü und nur an einer Seite sind Fenster. Nach drei Monaten in dem neuen Zimmer mussten wir alle gemeinsam feststellen, dass das Wei√ü an den W√§nden in Kombination mit den M√∂beln hier klinisch und kalt wirkt. Bestimmt auch, weil nur wenig Sonnenlicht in den Raum f√§llt. Wir sind auf die Suche nach einer passenden Tapete gegangen. Dabei hatte oberste Priorit√§t, eine Tapete auszuw√§hlen, die den Raum nicht zu bunt oder √ľberfrachtet wirken l√§sst, sodass der Raum seine Klarheit beh√§lt. Bunt und wild wird es im Kinder- bzw. Jugendzimmer ja bekanntlich von ganz alleine und ziemlich schnell.

Wohntrend Tapete

Die Tapete blickt auf eine jahrhundertealte Tradition als Wandverkleidung zur√ľck. Und √§hnlich wie bei Mode- und M√∂beltrends ist auch die Tapete dabei st√§ndigen Stilumbr√ľchen unterworfen. In den letzten Jahrhunderten war an Tapeten alles dabei: Imitationen von Holzmaserungen, florale Muster, Schn√∂rkelwerk, Arabesken, Draperien oder Landschaften.

In den 80er Jahren war es schick, Wände mit Raufasertapete zu verkleiden und weiß zu streichen. Ganz schlichte Tapeten also. Leider dabei so schlicht, dass sie ihre Daseinsberechtigung immer mehr verloren. Heutzutage ist die Tapete wieder ein gängiges Mittel der Wahl, um Räumen ohne großen Aufwand eine individuelle und persönliche Note zu verleihen. Um Räume neu wirken zu lassen. Besonders wirken zu lassen. Dabei setzen die meisten Hersteller auf Vliestapeten, die wirklich leicht an- beziehungsweise abzubringen sind.

2020 ist es total angesagt, mit Hilfe von Tapeten und deren unterschiedlichen Mustern und Farben verschiedene Wohnstile und Atmosph√§ren in Wohnungen und H√§usern zu unterstreichen beziehungsweise neu zu erzeugen, ohne dabei das Mobiliar gro√ü ver√§ndern zu m√ľssen.

Die Auswahl der richtigen Tapete f√ľr die #casadeldietz

Mit Blick auf meine Vorliebe f√ľr wei√üe W√§nde und helle R√§ume in unserem Zuhause habe ich mich durch die bekannten Tapetenhersteller im Netz geklickt. AS Creation, Rasch, Erfurt, Graham & Brown, Grandeco, Hohenberger, Komar oder Marburg. Um mal ein paar Namen zu nennen, von denen ich mich inspirieren lassen habe. Dabei bin ich bei Rasch auf eine interessante Kategorie gesto√üen: Young Artists Collection. In dieser Kategorie hat Rasch jungen K√ľnstlern die M√∂glichkeit gegeben, Tapeten zu gestalten, die ihre ganze eigene Handschrift tragen.

J√∂rn und Leonie sind auch dabei. Die beiden sind Leo la Douce. Ein kleines Design-Label mit dem Schwerpunkt Illustration und Papeterie. Leo la Douce malt analog mit Pinsel und Farbe.¬† Jedes Produkt ist von der Sch√∂nheit der Natur inspiriert: Botanik, Tiere, h√ľbsche Living-Details, Weltkarten in Aquarell. Ein paar Kunstdrucke von Leo la Douce haben wir bereits in unserem Haus h√§ngen. Und genau die Weltkarte, die unser Schlafzimmer als Kunstdruck schm√ľckt, habe ich als Tapete bei Rasch gefunden. Ich musste nicht lange √ľberlegen und war sehr froh, dass auch Andr√© und unser Sohn von der Idee einer Weltkarte als Tapete im Jugendzimmer begeistert waren. (Zitat Andr√©: ‚ÄěIch wollte ihm zwar die Welt zu F√ľ√üen legen, die Welt an der Wand ist aber auch super.‚Äú ;))

Richtig tapezieren

Richtig tapezieren muss gelernt sein. Und auch wenn es wahrscheinlich kein großes Problem darstellt, als Laie richtig zu tapezieren, habe ich mir Hilfe geholt. Ein Malermeister hat mir gezeigt, wie man die Wand tapezierbereit macht und auch, wie die Tapete dann richtig an die Wand gebracht wird. Ich bin bei solchen DIY-Projekten nämlich nicht nur wahnsinnig untalentiert, sondern auch unglaublich ungeduldig.

Um eine gute Ausgangssituation zu schaffen, mussten zun√§chst Setzrisse an der Wand mit Gewebeband verspachtelt und anschlie√üend wei√ü gestrichen werden. Raumh√∂he und Wandbreite wurden gemessen, um sp√§ter einen sauberen Abschluss an der Decke beziehungsweise an den Seiten der Wand sicherzustellen. Wir haben Kleister auf die Wand aufgetragen und die Tapete dann Bahn f√ľr Bahn b√ľndig aufgeklebt. Mit einer daf√ľr vorgesehenen Rolle haben wir die Tapete glatt und fest gestrichen. Lineal und Cutter-Messer haben einen sauberen Schnitt oben und unten erm√∂glicht. 20 Minuten sp√§ter war die Tapete dann komplett an der Wand. Wahnsinnig schnell, wahnsinnig unkompliziert. Und ich: wahnsinnig gl√ľcklich.

Ich war nicht sofort und zu 100% √ľberzeugt von dem Tapeten-Projekt. Caf√©s, Bars und Hotels haben mich aber inspiriert. Sie haben mir vorgemacht, wie viel man gestalterisch mit einer Tapete an der Wand erreichen kann. Wie schnell man einem Raum dank Tapete ein liebevolles Update verpassen kann. Und jetzt haben wir auch in unserem Haus eine Tapete an der Wand. Und ich bin so gl√ľcklich mit dem Ergebnis!

Noch mehr Inspiration

Bleib auf dem Laufenden!

Jetzt unsere Kanäle abonnieren und keine Neuigkeiten mehr verpassen.